Donnerstag, 8. April 2010

PLATZKONZERT AUF AFRIKANISCH (1)

Umtausch, Gutschrift, oder Erstattung des Kaufpreises - darauf hoffte ich.

Wir hatten nicht die richtigen Fragen gestellt; uns ungenügend informiert - und das falsche Gerät gekauft. Die Broschüre hatte darauf hingewiesen, dass dies ein Sonderpreis und ein Umtausch ausgeschlossen sei. Nun befand ich mich auf dem Weg zum Händler; wohl wissend, dass meine Karten schlecht standen.

Ich erreichte das Einkaufszentrum und befand mich auf der Suche nach einem schattigen Parkplatz. Dabei bemerkte ich eine Blaskapelle, die dabei war, sich in der Nähe eines Eingangs zu formieren. Waldhorn, Saxophon, Querflöten, usw. funkelten und glänzten im Sonnenschein.


Ich brachte in Erfahrung, dass wir uns in einer “Woche gegen die Kriminalität” befanden, und Polizeikapellen an verschiedenen Orten im Einsatz waren.

Natürlich wollte ich die leidige Angelegenheit so schnell wie möglich hinter mich bringen. Aber ich mag Musik - und es war einige Jahre her, seit ich einer Blaskapelle gelauscht hatte. Was würden sie spielen? Traditionelle Melodien, Popmusik, Klassisches?

Das Scherzen und Lachen unter den Musikern verebbte. Hier und da noch ein letztes Zurechtzupfen der Uniform, ein prüfender Blick zum Nachbarn - stand man auch akkurat in der Reihe?  Dann den Blick nach vorne, zur Dirigentin.

Einige Passanten waren stehengeblieben.  In der Nähe befand sich ein Schnellimbiss; ich setzte mich und bestellte einen Kaffee.  Sehr bald war klar, dass nicht nur die Ohren auf ihre Kosten kamen: Das stramme Stillstehen fiel den schwarzen Musikern zusehends schwerer.  Dieser Rythmus!

Hüften begannen, sich zu wiegen; Schultern bewegten sich im Takt.  Ein Flötist in der vorderen Reihe begann mit kleinen Ausfallschritten: Vor...und zurück, vor...und zurück...Der Saxophonist wandte sich seinem Nachbarn zu und widmete ihm persönlich einige Takte.  Die Klarinette antwortete mit einem Kopfwackeln. Augen blitzten, Gesichter entspannten sich - ja, das war schon besser! Nun fühlte man sich in seinem Element! 
 (Morgen geht's weiter...)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen