Freitag, 19. März 2010

LUDWIG'S ROSEN (2)

Ich parke mein Auto unter einer hohen Washingtonia-Palme.   Eine ganze Allee dieser Palmen weist schon von Weitem auf die Rosenfarm hin.  Daniel, einer der Angestellten,  kommt mir entgegen.  Heute weiß ich schon genau, was es sein soll:  Drei Bodendecker-Rosen, zwei Säckchen Erdnußschalen, einige Produkte zur Rosenpflege.  Aber zuerst will ich einen Kaffee trinken - und ob ich wohl eine Blüte der "Babette" haben dürfte?

Kurz darauf kehrt Daniel zurück und überreicht mir ein besonders schönes Exemplar; der Blütenkelch ist erst halb geöffnet - wunderschön!  Dann tippt er auf das Namensschild an seinem grünen Overall:  Bitte nach Daniel fragen, wenn ich Hilfe brauche!


An der Info-Theke erkundige ich mich nach Ludwig.  Ob ich wohl Glück habe, und er sich auf der Farm befindet?  Denn Ludwig ist nicht nur Rosenzüchter, sondern auch Buchauthor, schreibt für diverse Gartenmagazine, gibt Vorträge, leitet Seminare und Workshops - und ist viel unterwegs.  Ich habe Glück - Ludwig ist anwesend und nimmt sich die Zeit, mich zu beraten.

Jetzt suche ich mir eine gemütliche Ecke in dem kleinen, eleganten Restaurant, das inmitten der Rosen gelegen ist.   Es wird von Ludwig's Tochter Heike geleitet und bietet eine Vielfalt an Rosen-Leckereien - aber nicht nur:  Etwas ganz Besonderes ist z.B. ihre Quiche, die aus einer interessanten Kombination von Kräutern besteht.  Heute jedoch entscheide ich mir für die feine Zitronentorte - und einen Cappucino, bitte!

Anschließend geht es zu dem kleinen Laden.  Ich erstehe Sally's Geburtstagsgeschenk (von dem in meinem gestrigen Beitrag die Rede war).  Weiter zu den Bodendecker-Rosen und zu Daniel.   Er hat schon drei schöne Exemplare der "Camilla Sunsation" bereit gestellt.  Die restlichen Garteneinkäufe sind schnell erledigt.

Für die Fahrt zurück über die Autobahn lasse ich mir Zeit und erlaube meinen Gedanken, noch ein wenig bei den Rosenschönheiten zu verweilen.  Und ich weiß, daß die Pflichten, die zu Hause auf mich warten, mir etwas schneller von der Hand gehen werden...

(im Bild:  Kletterrose "Blütenzauber")


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen