Mittwoch, 23. Juni 2010

YES!!

Eine Baum-Aloe war als Foto dieser Woche gedacht - sie muß nun warten!

Denn ein Ereignis ist eingetreten, das man sich zwar heftig gewünscht – aber ebenso sehr bezweifelt hatte: Bafana gewann das Spiel gegen die französische Mannschaft!

„Es wird das Spiel ihres Lebens“, stellte eine Figur des Öffentlichen Lebens heute fest. In der Tat!

Eine ganze Nation hatte der einmaligen Gelegenheit entgegengefiebert, ihr Team in den Rang der Großen aufsteigen zu sehen – jenen Nationalmannschaften, deren Namen man stets mit Hochachtung, und ein wenig Wehmut erwähnte.....

Aber Bafana schien vom Pech verfolgt – bis eben heute Nachmittag! Die Euphorie, die folgte, war daher zu erwarten!

Ich parkte vor einer Einkaufszeile und wartete auf meine Mitfahrerin. Die Hektik, sonst üblich vor den Einkaufszentren, fehlte; auf der nahen Durchgangsstraße stellte ich nur mäßigen Verkehr fest. Diese Stille war ungewöhnlich.

Plötzlich erbebte die Luft unter einem Gebrüll, das aus tausend Kehlen zu kommen schien, und auf der Straße begann ein Hupkonzert. Ja doch!! Bafana spielte doch heute in Bloemfontein! Geschwind das Autoradio einschalten - ein Tor!

Nur einige Minuten später hielten wir bei Rot vor einer Straßenkreuzung. Wieder setzte ein Hupen ein. Ein vollbesetztes Massentaxi überholte uns auf der linken Fahrspur: Jubel tönte aus geöffneten Fenstern; Hände spreizten zwei Finger – zwei Tore! Ein verbeulter Geländewagen passierte die Kreuzung; die Arbeiter auf der Ladefläche reckten die Arme nach oben und jubelten: „Zwei Tore; zwei Tore!!“

„Mach uns stolz, Bafana!“ spornte das riesige Banner das Nationalteam an. Dies scheint gelungen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen